PolisData  /

Von Währungsunion bis Brexit - Das Image der EU im Zeitverlauf

Date created: | Last Updated:

: DOI | ARK

Creating DOI. Please wait...

Create DOI

Category: Analysis

Description: Dozent: Jun. Prof. Dr. Tobias Rothmund Autorin: Patricia Braun Datum 15.04.2018 Datenaufbereitung: IBM SPSS Statistics 24 Erstellung der Grafiken: R-V3.4.2 Verwendete Packages: H. Wickham. ggplot2: Elegant Graphics for Data Analysis. Springer-Verlag New York, 2009. Hadley Wickham and Evan Miller (2018). haven: Import and Export 'SPSS', 'Stata' and 'SAS' Files. R package version 1.1.1.https://CRAN.R-project.org/package=haven Jeffrey B. Arnold (2018). ggthemes: Extra Themes, Scales and Geoms for 'ggplot2'. R package version 3.4.2. https://CRAN.R-project.org/package=ggthemes Winston Chang, (2014). extrafont: Tools for using fonts. R package version 0.17. https://CRAN.R-project.org/package=extrafont Zusammenfassung Ergebnisse: Betrachtet man die hier präsentierten Ergebnisse vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Entwicklungen und Sachlagen, ergeben sich einige Parallelen. Das Image und die wahrgenommenen Vorteile durch die EU scheinen stark von den äußeren wirtschaftlichen Gegebenheiten abzuhängen. Insgesamt scheint die Wahrnehmung der „Nützlichkeit“ der EU weniger von Schwankungen betroffen zu sein, also eine robustere Einstellung darstellt als das Bild, welches Bürger von der Europäischen Union haben. Auch die Annahme, dass Menschen im Osten der Bundesrepublik euroskeptischer sind als im Westen scheint sich im Hinblick auf Image und die wahrgenommenen Vorteile durch die EU vorerst zu bestätigen.

Files

Loading files...

Citation

Tags

Recent Activity

Loading logs...

OSF does not support the use of Internet Explorer. For optimal performance, please switch to another browser.
Accept
This website relies on cookies to help provide a better user experience. By clicking Accept or continuing to use the site, you agree. For more information, see our Privacy Policy and information on cookie use.
Accept
×

Start managing your projects on the OSF today.

Free and easy to use, the Open Science Framework supports the entire research lifecycle: planning, execution, reporting, archiving, and discovery.